Auch in diesem Jahr…

…wĂŒnschen wir allen FernwĂ€lderinnen und FernwĂ€ldern ein

Schönes, friedvolles Weihnachtsfest

und ein gutes Neues Jahr!

Und da wir nicht nur lokal handeln, sondern auch global denken, dehnen wir diese WĂŒnsche auf den gesamten Globus aus.

Ihre BĂŒndnis90/Die GrĂŒnen in Fernwald

Zur 05. Sitzung der Gemeindevertretung am 13. Dezember2011:
Transparenz beim Webauftritt der Gemeinde

Die Gemeindevertretung möge beschließen:
Auf den Seiten des Fernwalder Web-Auftritts www.fernwald.de sollen kĂŒnftig folgende Informationen fĂŒr die Öffentlichkeit zeitnah bereit gehalten werden:

1. alle Satzungen, einschließlich der BebauungsplĂ€ne und der Haushaltssatzungen;
2. Einladungen einschließlich der notwendigen Anlagen aller öffentlichen Sitzungen der von der BĂŒrgerschaft gewĂ€hlten Organe, wie zum Beispiel der Gemeindevertretung, der AusschĂŒsse oder der OrtsbeirĂ€te einschließlich der notwendigen Anlagen;
3. Niederschriften öffentlich tagender Gremien.

BegrĂŒndung:
Das Internet bietet hervorragende Möglichkeiten, öffentliche Informationen fĂŒr jeden interessierten BĂŒrger bereit zu halten. Anders als noch vor Jahren finden sich Gesetzestexte, Verordnungen, der Bundeshaushalt oder auch die Haushalte der LĂ€nder und vieles mehr frei zugĂ€nglich im Internet. Weitaus weniger ist auf der kommunalen Ebene zu finden, wobei die Situation zwischen den einzelnen Kommunen durchaus unterschiedlich ist. Fernwald hat mit seinem neuen Webauftritt einen Schritt in die richtige Richtung unternommen. Wir meinen, dass alle öffentlichen Unterlagen fĂŒr jeden BĂŒrger offen zugĂ€nglich sein sollen, insbesondere auch im Internet.

Belgien folgt Deutschland voraussichtlich!

Nach den schlechten Nachrichten aus Fukushima, der fraglichen erneuten Kernschmelze in einem Block ist die Reaktion von Tepco die gewohnte. Zusammengefasst heißt das: „Nicht schlimm, lokale kleine Kernschmelze. Kein Grund zur Sorge.“

Jeder kann das fĂŒr sich beurteilen. Ich jedenfalls glaube das nicht! Und doch: Es gibt auch wieder gute Nachrichten. Diese gingen dieser Tage in einer dpa Meldung durch die Medien. Titel ist BELGIEN STEIGT AUS. mehr lesen … »

Zur 04. Sitzung der Gemeindevertretung am 25. Oktober 2011:
Errichtung eines Seniorenzentrums an der Oppenröder Straße

Gemeinsamer Antrag von BĂŒndnis 90/ Die GrĂŒnen, CDU und FW

Die Gemeindevertretung möge beschließen:
Das neu ausgewiesene Mischgebiet an der Oppenröder Straße soll vorrangig fĂŒr die Errichtung eines Seniorenzentrums mit angeschlossenem Ärzte‐ bzw. Gesundheitszentrum oder eines Mehrgenerationenhauses genutzt werden. Der Gemeindevorstand wird beauftragt, zur nĂ€chsten Sitzung der Gemeindevertretung am 13. Dezember 2011 eine FlĂ€chengrobplanung vorzulegen, die auch aufzeigt, ob und ggf. wie die Ansiedlung eines Discounters damit vertrĂ€glich ist.

BegrĂŒndung:
Erfreulich ist, dass eine intensive Diskussion ĂŒber die Nutzung der FlĂ€chen an der Oppenröder Straße in Gang gekommen ist. Nun ist es die Aufgabe der Gemeindevertretung, dem Gemeindevorstand GrundsĂ€tze fĂŒr die weitere Planung an die Hand zu geben.

LebensqualitĂ€t in Fernwald muss auch die BedĂŒrfnisse der Älteren angemessen berĂŒcksichtigen. Wir glauben, dass ein Senioren‐ und Gesundheitszentrum oder ein Mehrgenerationenhaus in zentraler Lage ein Schritt in die richtige Richtung ist. Dem muss die Ansiedlung eines weiteren Versorgers im neu geschaffenen Misch‐ bzw. eingeschrĂ€nkten Gewerbegebiets nicht entgegenstehen.

Zur 03. Sitzung der Gemeindevertretung am 23. August 2011: Beteiligung Fernwalds am Weltkindertag

Die Gemeindevertretung möge beschließen:
Die Gemeinde Fernwald wird sich aktiv am Weltkindertag 2012 beteiligen.

Dazu wird der Gemeindevorstand beauftragt, spÀtestens in der Sitzung am 7. Februar 2012 der Gemeindevertretung einen Vorschlag zu unterbreiten.

BegrĂŒndung:
„Kinder haben was zu sagen!“ – so lautet das diesjĂ€hrige Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes und UNICEF Deutschland zum Weltkindertag am 20. September. Mit dem Slogan möchten die Kinderrechtsorganisationen das Recht aller Kinder auf Beteiligung stĂ€rken.
Der Weltkindertag wird weltweit begangen. In Deutschland wird dieser Tag jedes Jahr in vielen StĂ€dten und Gemeinden um den 20. September herum mit vielen Aktionen mit und fĂŒr Kinder gefeiert.

Fernwalds Teilnahme am Weltkindertag 2012 soll zeigen, dass wir eine kinderfreundliche Gemeinde sind, in der sich Familien mit Kindern wohl fĂŒhlen.

Hierzu können wir z.B. ein schönes Gemeindefest mit spannenden Aktionen feiern, wozu auch die ortsansÀssigen KindergÀrten, Schulen, Vereine, VerbÀnde und Kirchen eingeladen sind, durch ihre Beteiligung zum Gelingen beizutragen.

Zur 03. Sitzung der Gemeindevertretung am 23. August 2011:
GrĂŒndung der BĂŒrgerstiftung Dr. Ruth Freund

Gemeinsamer Antrag von BĂŒndnis 90/ Die GrĂŒnen und SPD.

Gemeindevertretung möge beschließen:
1. Mit dem Bargelderbe von Frau Dr. Ruth Freund in Höhe von 492.000 Euro (SonderrĂŒcklage seit dem Jahre 2008) inkl. aufgelaufene Zinsen eine Stiftung zu grĂŒnden.
2. Die Stiftung soll den Namen:„BĂŒrgerstiftung Fernwald Dr. Ruth Freund“ tragen.
3. Die Stiftung soll offen sein fĂŒr Spenden und Zustiftungen.
4. Die jĂ€hrlichen ErtrĂ€ge aus der Stiftung sollen fĂŒr die Kinder- und Jugendförderung in unserer Gemeinde verwendet werden.

BegrĂŒndung:
Durch Motivforschung kann eindeutig nachgewiesen werden, dass es der Wille der Erblasserin, Frau Dr. Ruth Freund, war, das Bargelderbe in eine Stiftung fließen zu lassen, damit die ErtrĂ€ge der Gemeinde dauerhaft zu Gute kommen. Durch die Namensgebung „BĂŒrgerstiftung Fernwald Dr. Ruth Freund“ erfĂ€hrt die Erblasserin ein gebĂŒhrendes Andenken – auch fĂŒr kommende Generationen. Kinder und Jugendliche sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Deshalb sollen die ErtrĂ€ge aus der „BĂŒrgerstiftung Fernwald Dr. Ruth Freund“ fĂŒr die Kinder- und
Jugendförderung in unserer Gemeinde verwendet werden.

Fernwald soll sich kĂŒnftig am Weltkindertag beteiligen

Pressemitteilung der GrĂŒnen Fraktion in Fernwald:

„Die Gemeinde Fernwald wird sich aktiv am Weltkindertag 2012 beteiligen“, so lautet der Antrag der GrĂŒnen Fraktion fĂŒr die Sitzung der Gemeindevertretung am 23. August 2011. Dazu soll der Gemeindevorstand beauftragt werden, spĂ€testens in der Sitzung am 7. Februar 2012 der Gemeindevertretung einen Vorschlag zu unterbreiten. mehr lesen … »